Sport- und TurnClub Eime 1949 e.V.

Image 1Image 2Image 3Image 4Image 5

Letztes Update: 17.11.2017, 21:53:34

Aktuelle Termine

  • 28.01.2018  
    Braunkohlwanderung
  • 22.02.2018  
    Jahreshauptversammlung

Newsletter bestellen

Verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um den STC Eime e.V.

Ihr Vorname:

Ihr Nachname:

Ihre E-Mail Adresse:

Abonnieren Kündigen   

Vereinsgeschichte des Sport- und TurnClub Eime 1949 e.V.

1949 - Die Gründung

Am Freitag, den 01.04.1949, wurde der STC Eime mit der Gründungsversammlung des "Schach- und Tischtennis-Clubs Eime" im Ratskeller Eime (Friedrich Heuer), welcher auch gleichzeitig zum Vereinslokal bestimmt wurde, gegründet.

Über die Anmeldung des Vereins beim Amtsgericht lässt sich in einem Vermerk in der seinerzeit typischen Art u.a. folgendes nachlesen:

"Am 25.Juni 1949 begaben sich der 1. Vorsitzende des Vereins, Herr Oskar Nagel, und der 2. Vorsitzende, Herr Rudolf Lange, zusammen mit dem Vereinsmitglied Richard Schleef mit dem Fahrrad bei herrlichem Sonnenschein um die Mittagszeit nach Elze zum Amtsgericht in der Bahnhofsstrasse. Protokollführer des Gerichts war Justizinspektor Kühn, ein Landsmann des Lehrers Kühn in Eime. Die Verhandlung dauerte etwa eine Stunde und war gleich nach 13 Uhr beendet....... Nach Abschluss der Registerverhandlung nahmen die drei "Anmelder" den aus solchen Anlässen üblichen (kleinen) Umtrunk auf das Wohl und das Wachsen, Blühen und Gedeihen des Vereins im Bahnhofshotel nahe dem Amtsgericht in Elze vor und landeten radelnderweise gegen 14.30 Uhr wohlbehalten wieder in Eime."

Der Landwirt Oskar Nagel nahm das Amt des 1. Vorsitzenden bis 1953, der Dentist Rudolf Lange das Amt des 2. Vorsitzenden bis 1967 wahr, bevor sie von dem Bäckermeister Georg Schneider bzw. dem Fotografen Walter Vorbrücker abgelöst wurden. Der Mitgliedsbeitrag betrug für Erwachsene 75 und für Jugendliche und Arbeitslose 30 Pfennige.

Der Verein gründete sich aus einem Großteil von Sportlern der Tischtennissparte des Sportvereins Eime (SV Eime), die sich, besonders im Hinblick auf die erfolgreiche Fussballsparte ideell und finanziell nicht genug unterstützt sahen, sowie von Freunden des Schachspiels und des Kegelsports.

Obwohl lediglich diese drei Sparten eingerichtet wurden, konnten im Gründungsjahr bereits 128 Mitglieder gezählt werden. Die gleichzeitige Einrichtung einer Wander- und Fahrradgruppe fand jedoch kein großes Interesse und kam nach kurzer Zeit wieder zum Erliegen.

In den Folgejahren erlebte der am 1.November 1949 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Elze eingetragene Verein vor allem durch die Tischtennissparte unter Herrn Benno Hoede einen deutlichen Aufschwung und spielte sich bis in die Verbandsliga hinein. Die Auszeichnung für besondere Verdienste auf der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Bestehens in der Waldschänke am 06. Juni 1959 für Benno Hoede aus Dötzum, der seit der Gründung des Vereins sein Amt versah und regelmäßig mit dem Fahrrad nach Eime kam, war eine unausweichliche Folge.